Webinar: In Krisen unternehmerisch bleiben durch Selbstführung & -management

Im Forum #17 der Kontist-Stiftung am 23. April 2020 sprach Tobias Maucher mit Andrea Prestel-Galler über produktives Selbstmanagement. Sie gab Lifehacks, wie man in Krisenzeiten den Durchblick behalten und nach der anfänglichen Schock-Phase wieder unternehmerisch agieren kann. Es sei zum Beispiel wichtig, die Energie auf die richtigen Dinge zu verwenden: Wie ging es mir vor der Krise mit meiner Selbständigkeit? Was liegt in meinem Handlungsbereich und was nicht? Wie kann ich meinen Grundwerten folgen?

Foto von Andrew Neel von Pexels


1 Kommentar

  • Was Andrea vermittelt hat, hat mich durchaus beeindruckt. Respekt! Vor allem, was sie selbst wie umgesetzt hat. Das ermutigt mich. Den ich bin mir ihr im Kern auf einer Linie. Wobei ich solo bin. Da ich neu auf dem Markt bin, habe ich für mich den Weg gefunden, selbst -allgemein zu formulieren- so zu kommunizieren, um Aufträge anzubahnen. KLarheit und Offenheit ist abslut positiiv. Bis auf die wenigen -ganz offen, Soziopathen, krankhafte Narzissten und Psychopahten. Mit deren ich die Gespräche sehr schnell beende. Man kann diese Mensche sehr schnell erkennen. Das kann ich aber hier nicht auf die Kürze vermitteln. Statt dessen drei dabei sehr hilfreiche Literaturtips:
    Ernst Martin und Uwe Wawrikowski. Beobachtungslehre. Theorie und Praxis reflektierte Beobachtung und Beurteilung. Weinheim 2005.6
    Kai Oppel. Körpersprache. Andere schneller verstehen und selber besser auftreten. München 2004
    Stefan F. Gross. Beziehungsintelligenz. Talent und Brillianz im Umgang mit Menschen.

Was denkst du?

Info

Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship e.V.

Kastanienallee 98b
10435 Berlin
hallo@kontist-stiftung.com

Impressum
Datenschutz

Unser Newsletter