Webinar: Grundsicherung (Hartz IV) als Selbstständiger in Anspruch nehmen

Im Forum #18 der Kontist-Stiftung am 28. April 2020 berichtete Melchior Neumann über die Beantragung der Grundsicherung, auch bekannt als Hartz IV. Während der Corona-Krise gelten vereinfachte Bedingungen: So fällt beispielsweise die Vermögensprüfung aktuell weitestgehend weg und Wohnkosten werden komplett übernommen.

Wie immer rät das Stiftungsteam dazu, sich ein klares Bild über die eigene finanzielle Situation zu verschaffen und sie gut zu dokumentieren. Der Bezug von Grundsicherung kann Selbständigen durch die Krise helfen und es ihnen ermöglichen, sich auf die Zukunft des eigenen Business zu konzentrieren.


2 Kommentare

  • Ich bekomme 308,50€ Grundsicherung ausgezahlt, explizit ohne Wohnung. Weil meine Ehefrau über 65 ist, also aus ALG II raugefallen ist, ihr bis zum Landessozialgericht die Grundsicherung im Alter verwehrt wurde, da sie von ihrem Vater aus Brasilien eine Art Persion von umgerechnet 1.000€ im Monat bekommt. Das "Vermögen" -von ca. 1.000€ / Monat- wurde also nach dem 01.03.2020 geprüft. Die 1.000€ werden auf mich angerechnet, so dass wohl meine Krankenversicherung und Pflegeversicherung vom Jobcenter gezahlt werden, ich 308.50€ ausgezahlt ausgezahlt bekomme, und wir von den umgerechnet ca. 1.000€ die Miete von 501€, den Strom von 39€, das Telefon von ca. 50 € sowie die Lebenshaltung davon bezahlt werden müssen. Incl. der 308,50€, die ich ausgezalt bekomme. Beim Finanzamt habe ich zwei Anträge gestellt: Für 2020 keine Steuervorauszahlungen. Auf der Basis der Berechnung des AG II -Einbeziehung -Einbeziehung des "Vermögens" meiner Ehefrau-, dass ich die Bewilligung erhalte, von den 9.000€ Direktzuschuss 1.000€ für die Lebenshaltung nutzen darf. Auf beide Anträge habe ich noch kein Feedback. Bleibt noch ein Aspekt -derzeit: da ich alle Unterlagen und Informationen geliefert habe, geklärt vollständig, muss ich von einer Mikrokreditbank, die im Auftrag des Bundesministeriums der Wirtschaft tätig ist, 5.000€ längst ausgezahlt bekommen müssen. Die Formulierung bedeutet explizit: Diese Summe wurde bisher nicht ausgezahlt. Heute ist mit Vatertag ein Feiertag. Am Freitag werde ich die zuständige Dame bei der Mikrokreditbank erneut anrufen. Sollte die Antwort nicht klar sein, werde ich sofort meine Anwältin darauf ansetzen. Was auffällt: Von dem, wie es bei mir abgelaufen ist, stehen einige Aspekte im Widerspruch zu den Informationen aus dem Video von Euch. Frage: Wenn mein ALG II falsch berechnet wurde, kann ich die Differenz nachträglich einfordern? Welche Uschuss oder weiteren Antrge kann ich noch stellen?

  • Mir wurde versucht von einer -neutral formuliert- Amtsperson zu erklären, dass ich, wenn ich den Sofortzuschuss bekomme, also de facto auch erhalten habe, auf ALG II generell verzichten müsste. Das ist in dieser Absolutheit Unsinn. Ist aber ein Beispiel dafür, dass 1. Beamte oft nicht Bescheid wissen -wenn ich nicht bewusste Falschinformation unterstellen will-, 2. bei Menschen, die nicht so -sagen wir mal- selbstsicher sind wie ich, sich verwirren lassen, und im konkreten Fall zu Falschentscheidungen manipulieren lassen. Daher ist es wichtig, die Kerniformationen im Sinne von redundanten Informationen öfter zu wiederholen.

Was denkst du?

Info

Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship e.V.

Kastanienallee 98b
10435 Berlin
hallo@kontist-stiftung.com

Impressum
Datenschutz

Unser Newsletter