Finanz- & Liquiditätsmanagement in Corona-Zeiten

Manage dein Geld: Tipps für deine Finanzen und ausreichende Liquidität

Wenn die Einnahmen mal ausbleiben, muss man kreativ werden - auch in Krisen wie Covid-19. Sparen und Steuern stunden sind nicht die einzigen Instrumente im Finanz- und Liquiditätsmanagement. Was man sonst tun kann:

First things first: Aktiv um fällige Einnahmen kümmern.

Stelle deine (Teil-)Rechnungen jetzt und bitte deine Kund*innen um rasche Begleichung. Viele werden derzeit dafür Verständnis haben. Prüfe umgekehrt bei den eigenen Ausgaben, was du zurückstellen, sparen oder stunden kannst. Wie das mit der Steuerstundung geht, erfährst du hier.

Für alle, die über die Künstlersozialkasse versichert sind.

Es besteht zu jeder Zeit die Möglichkeit zur Anpassung des geschätzten Jahresarbeitseinkommens. Wenn es nun unerwartet zu Verdienstausfällen (oder höheren Einnahmen) kommt, kann die Schätzung und damit die Beiträge angepasst werden. Dies funktioniert allerdings nur für die Zukunft und gilt nicht für bereits gezahlte Beiträge. Hier geht’s zum Formular.

Liquidität ist alles!

Wo kannst du jetzt sparen? Hast du Ausgaben, die irgendwo herumschwirren und um die du dich nie richtig gekümmert hast? Jetzt ist die Zeit.

Über Finanz- und Liquiditätsmanagement haben wir auch im #selbstwasmachen Forum mit Kontist- & Kontist Stiftung-Gründer und Serial Entrepreneur Chris Plantener gesprochen. Wie man seine Liquidität auf kreative Art und Weise erhalten kann, erfährst du in der Aufzeichnung unten im Video.

Mach dich fit.

Wenn du dich schon immer mit Vermögensaufbau und Planung auseinandersetzen wolltest, aber bisher nicht die Zeit hattest - nutze die Auftragsflaute um dich in Geld- und Anlagethemen fit zu machen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Info

Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship e.V.

Kastanienallee 98b
10435 Berlin
hallo@kontist-stiftung.com

Impressum
Datenschutz

Unser Newsletter